5 Dinge, die zu Hause bleiben

Alle reden immer davon, was du unbedingt auf deiner Reise dabei haben musst. Packhilfen, Packlisten, Kofferinhalte und Anleitungen zum perfekten Handgepäck. Gut und schön!

Aber keiner spricht davon, was auf jeden Fall zu Hause bleibt. Wir schon! Nach etlichen Wochenend- und Roadtrips haben wir herausgefunden, welche Sachen auf jeden Fall zu Hause bleiben können. Wenn ihr noch mehr über uns erfahren wollt, dann ist das DIE Gelegenheit.

 

Neugierig?


1. Laptop

Unsere goldene Regel: der Laptop bleibt zu Hause.

 

Wir verbringen im Urlaub viel Zeit mit Fotografieren und natürlich auch mit Social Media. Da wollen wir die restliche freie Zeit, mit uns verbringen. Der Job zu Hause und der Alltagstrott fordern uns so viel, dass wir im Urlaub mal abschalten wollen. Die quality time richtig genießen und nicht noch live am Blog schreiben oder Fotos bearbeiten. Das bleibt für die restliche Zeit zu Hause übrig - das Jahr ohne Urlaub ist lang genug.

2. Beauty-Produkte

Ladies, this one goes out to you. Ich bin sowieso eher das, was man wohl den natürlichen Typ nennen würde. Ganz ehrlich, wenn ich wandern gehe und den ganzen Tag in der Natur unterwegs bin, dann bleiben bei mir Make up, Puder, Lidschatten und Co zu Hause. Und ich möchte mir einfach mal die Freiheit nehmen den woke up like this-Look einfach den ganzen Tag tragen zu können. Nur Mut, Mädels, der steht euch bestimmt auch!

3. Party Outfits

Okay, das betrifft nicht nur die Mädels. Ehrlicherweise gehen wir im Urlaub abends maximal zum Essen in ein Restaurant oder/und noch irgendwas anschauen- aber that´s it. In einen schicken Night Club kriegen uns keine 10 Pferde. Und mit unseren Wanderboots und Sporthosen würden wir da auch nicht reinkommen. Die High Heels und schicken Hemden bleiben zu Hause und wir gehen einfach um 21 Uhr schlafen. Schließlich müssen wir zum Sonnenaufgang, wieder zum Fotografieren aufstehen.

4. Nicht mehr als eine Jeans

Vielleicht findet ihr das merkwürdig... aber ehrlicherweise kommt man ganze 3 Wochen mit nur einer Jeans durch den Urlaub. Wir haben das getestet – über Jahre. Wir sind den Großteil des Tages in Sport- oder Wanderklamotten unterwegs. Und die lassen sich mittlerweile natürlich, so gesellschaftsfähig die Etablissements eben sind, auch mal unproblematischerweise in einem Schnellrestaurant tragen. Da reicht bei den Temperaturen im Südwesten eine lange Jeans völlig aus.

5. Bargeld

Das Land der Kreditkarte. Da kannst du Kaugummi oder die Taxifahrt bequem mit Karte zahlen und wirst nicht schief angeguckt. Sofern wir landen, holen wir uns natürlich für ein paar Scheine Bargeld (für Tip). Aber diese "Sortenbestellung" bei der heimischen Bank schenken wir uns einfach mal. Und bisher hat das auch ohne Probleme immer geklappt. Und falls du unterwegs Nachschub brauchst, findet sich überall ein ATM.

Beitrag teilen

Wie sieht´s bei dir aus?

Was bleibt bei dir auf jeden Fall zu Hause?

Was brauchst du unterwegs überhaupt nicht?

 

Schreib es uns gern in die Kommentare

- hier oder bei Facebook.



Das könnte dich auch interessieren...



Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Max Paul (Donnerstag, 26 Oktober 2017 20:44)

    Laptop kommt immer mit. Sonst bleibt fast alles zu Hause ;-)

  • #2

    Jan (Donnerstag, 26 Oktober 2017 20:53)

    Noch schaffen wir alles mit iPad und iPhone ;) mal sehen, wie lang das so bleibt :)

    LG JAn