Candy Cliffs  (Yant Flat)

Die Candy Cliffs sind einer dieser Orte, die ST. George für uns so interssant machen. Wir waren 2013 und 2017 dort. 2013 war das eine unserer ersten Wanderungen mit einem GPS und wir haben uns nur bis an die Felskante vorgewagt. 2017 - so hatten wir uns vorgenommen - wollten wir viel mehr Zeit dort verbungen - mehr erkunden. Auf Grund des warmen Wetters sind wir schon gegen 07:30 zur Wanderung aufgebrochen und haben insgesamt ca 4,5 Stunden auf dem Hike verbracht. Genau so wie wir uns vorgenommen haben, sind wir dies mal auf die Candy Cliffs hinab gestiegen.

Durch die vielen glatten Felsen wird die Sonne richtig gut reflektiert. Mit voranschreitender Zeit und zunehmender Temperatur hatten wir das Gefühl, in einem Garofen zu sein. Solltest du planen, diesen Hike im Sommer zu gehen, empfehlen sich besonders die frühen Morgenstunden.

Download
Hiking Details Candy Cliffs
Wegpunkte inkl. Beschreibung
Hiking Details_Candy Cliffs_hikelust.de.
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Download
GPS-Daten Anfahrt Candy Cliffs
Candy Cliffs_Drive.GPX
GPS eXchange Datei 19.0 KB
Download
GPS-Daten Hike Candy Cliffs
CandyCliffs_Hike .GPX
GPS eXchange Datei 14.4 KB


Anfahrt

Candy Cliffs Utah
2013 wählten wir die schwierigere Anfahrt

Aus Süden (St. George) nimm Abfahrt 22 (Leeds) von der I15 und fahre dann Richtung Norden weiter auf der S Main St (UT 228). Nach ca. 2,5 km biegst du in die Silver Reef Road ab. Dann musst du durch zwei Unterführungen (unter der Interstate) fahren. Diese sind etwas schmal und für RV sicherlich zu eng. Von Norden (Hurricane) kommend nimm die Abfahrt 23 von der I15 und biege dann rechts in die Silver Reef Road.

 

Folge der Silver Reef Rd weiter (wird zwischendurch fast unbemerkt zur Oak Grove Road). Nach erneuten 2,4 km endet der Asphalt und die Oak Grove Rd knickt nach links ab. Du fährst nach schrägrechts weiter auf der FR 032 – ab hier ist Dirtroad angesagt!


Candy Cliffs Utah
Die Fahrt bietet zahlreiche tolle Panoramablicke

Nach weiteren 2,5 km fährst du geradeaus auf die FR 031 – die FR 032 knickt nach rechts ab. Nach 11 malerischen Kilometern bist du am Ziel! Trailhead und Parkplatz sind zu deiner linken gut zu erkennen.


Der Hike

Der Hike ist one way 2,5 km lang – ohne die Distanz, die du auf die Yant Flat hinaus läufst. Es geht eigentlich immer entlang einer OHV-Spur, die sich kurz hinter WP 07 nach und nach verläuft (das ist ein grober Anhalt – die Witterung und Frequentierung der OHV-Strecke kann dafür sorgen, dass sie entweder länger sichtbar oder früher ausgewaschen ist).

Zwischenzeitlich muss man sich ganz schön durch das Dickicht kämpfen. Hier sieht man allerhand Spuren -

nur nicht von Menschen!

 

Candy Cliffs Utah
Leave nothing but footprints...
Candy Cliffs Utah Wildlife
Vorsicht, Gegenverkehr!

Von WP 08 siehst du auf die Candy Cliffs...willst du diese näher erkunden, musst du ein Stück querfeldein bis zu WP 09 weiter und dort den Abstieg auf die Yant Flat wagen.



Mit Kompass oder GPS kannst du denn nach dem Aufstieg an WP 09 direkt zum WP 07 abkürzen, ohne Navigationshilfen nimm auf jeden Fall den „sicheren Weg“, den du gekommen bist (entlang der Kante und dann auf die OHV-Spur). Das Geländer ist hügeliger und undurchsichtiger als es scheint. So oder so folgst du ab WP 07 der OHV-Spur bis zum Trailhead.

 

Wir haben uns bei dem Hike an den GPS-Daten von Fritz Zehrer orientiert. Hier findet ihr ebenfalls viele tolle Hikes quer durch die USA.


Tipp:

Entscheide dich auf jeden Fall für angemessenes Schuhwerk, gute Beinkleider und eine Kopfbedeckung. Es gibt viele Schlangen, harte Sträucher und Kakteen. Damit schützt dich am besten davor.

 

Wie überall - achte auf die Temperaturen. Wir waren um ca. 7:30 Uhr am Trailhead und um 10:30 Uhr wieder am Auto. Um diese Uhrzeit war es so warm ,dass man es auf den nackten Felsen ohne Schatten kaum aushalten konnte. Stay hydrated!


Nochmal wiederkommen?

JAAAA!

Wir waren bereits ein zweites Mal hier und würden auch noch ein drittes Mal herkommen. Wir haben das Gefühl, dass Gebiet ist noch viel größer als wir bisher gesehen haben. Wir würden gerne noch ein Stück tiefer in das Tal wandern. Dann gerne bei etwas kühleren Temperaturen. Ein riesiger Pluspunkt: es ist ein Spot abseits der Touristenpfade. Die Anfahrt und der Hike sorgen dafür - und das ist ganz in unserem Sinne.

Candy Cliffs Utah

Beitrag teilen



Das könnte dich auch interessieren ...



Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Roland (Sonntag, 23 Juli 2017 09:46)

    So gelesen als Sonntag morgen Lektüre... ich habe mich ja schon Anfang 2015 damit befasst die GPX von Fritz Zehrer liegen also schon auf dem Garmin. Nun kommt auch Eurer da noch drauf. Vielen Dank für die Beschreibung und die tollen Bilder. Werde jetzt noch auf FB bei Euch weiter schreiben
    Gruss aus der Schweiz Roland
    und vielen Dank