Hiking St. George

 

St. George ist eine Kleinstadt im äußersten Südwesten Utahs. Fast unbemerkt fahren viele auf ihren Reisen auf dem Weg von oder Nach Las Vegas auf der Interstate durch St. George ohne hier zu halten. Wir finden, dass muss sich ändern, denn die größte Stadt in Südutah hat wirklich einiges zu bieten. 


Natur in St. George

Von St. George aus kann wirklich viel in der Natur unternommen werden. Einige Locations sind sehr nah an der Stadt gelegen, einige etwas weiter weg und bieten sich vielleicht eher auf dem Weg von oder nach St. George an. Die Natur ist so vielfältig, dass wir immer wieder gerne hierher kommen. Zudem ist die Infrastruktur wirklich gut. Es gibt viele Restaurants, Supermärkte, Hotels und sogar eine kleine Mall. 


(mehr Infos gibt´s mit einem Klick aufs Bild)


Ein paar Fakten

  • St. George ist die Hauptstadt des Washington County, dem südwestlichsten County Utahs
  • St. George ist die einzige Stadt in der südlichen Hälfte Utahs mit mehr als 10.000 Einwohnern
  • Gegründet wurde die Stadt 1861
  • St. George beheimatet die Dixie State University mit knapp 9.000 Studenten
  • der Name sorgt regelmäßig für Verwirrung, denn Dixie ist der gebräuchliche Ausdruck der Konföderierten Staaten im Sezessionskrieg ("Südstaaten"), zu denen Utah nicht gehörte  
  • in den 1950er und 1960er Jahren ging in der Region radioaktiver Fallout der auf dem Atomtestgelände Nevadas gezündeten Bomben nieder 
  • das Durchschnittsalter der Einwohner ist höher, als im restlichen Utah, da St. George gerne als Alterswohnsitz gewählt wird
  • pro 1000 Einwohne finden pro Jahr ca. 20 Straftaten statt (Santa Barbara, CA ca. 40)

Wo übernachten?

Die Metropolregion von St. George wird von circa 160.000 Menschen bewohnt. Für den ansonsten ja recht dünn besiedelten Südwesten der USA (mit Ausnahme der wenigen großen Städte) ist St. George somit durchaus eine Hausnummer. Es gibt einen regionalen Flughafen, eine Mall, und auch alle möglichen anderen Annehmlichkeiten. 

 

Es ist nicht zwangsläufig notwendig, eine Unterkunft direkt in St. George zu buchen. "Vororte" wie Hurricane oder Washington liegen etwas nördlich der Stadt und bieten oftmals gute Übernachtungs-Alternativen. Durch die Lage an der Interstate sind sie trotzdem nicht zu weit vom nächsten Target entfernt und liegen eventuell sogar günstiger für die Ausflüge in die Natur. 

 

Die letzten Aufenthalte haben wir in einem tollen AirBnB verbracht. Tyler ist wirklich ein sehr guter Host gewesen. Wenn wir aber in solchen Orten in ein Hotel gehen, buchen wir mit Booking.com. Das geht einfach, schnell, ist günstig und wir können theoretisch noch bis kurz vorher stornieren. 

Verpflegung

In Punkto Verpflegung gibt es an St. George überhaupt nichts auszusetzen. Es gibt alle nur erdenklichen Restaurantketten und auch unzählige andere Restaurants. 

 

Booking.com

Wir haben von den hier genannten Firmen/Organisationen keine Gegenleistung für die Erwähnung erhalten, nutzen aber Affiliate Links. Für Dich bedeutet das, dass unsere Meinung nicht beeinflusst ist, ihr, du die selben Preise zahlst wie sonst, aber wir eine geringe Provision bekommen. Mehr darüber erfährst du hier



Beitrag teilen



Das könnte dich auch interesseren...



Kommentar schreiben

Kommentare: 0