Produkttest: T-Shirt bedrucken by Shirttuning

 

Geht hikelust jetzt auch noch unter die Modedesigner? Keine Sorge, wir reisen und fotografieren lieber weiter. Trotzdem haben wir uns da mal was überlegt. 

Eigene hikelust-Shirt. Cool, oder?

 

Wie und wo wir bestellt haben und ob wir uns damit auf die Straße trauen, erfährst du hier.


Disclaimer

Bevor Fragen dazu kommen...

Wir haben uns die T-Shirts auf eigene Kosten bestellt. Wir wurden nicht gesponsert. Und wozu dann das Ganze? Einige unserer Kollegenblogs haben es auch schon getan. Wir möchten hikelust verbreiten, mehr von euch kennenlernen und unterwegs damit unseren Blog  nach außen tragen. Und ehrlich gesagt finden wir es auch ganz schön cool, unser Logo auf einem Shirt zu sehen.


Wo und wie haben wir bestellt?

Zuerst wussten wir auch nicht so recht, wo wir da anfangen sollten. Einfach mal in die Suchmaschine eingegeben. Die ersten Treffer haben wir dann mal ausprobiert und scheiterten nach ein paar Minuten an den umständiglichen Konfiguratoren der Webseiten. Kompliziert, unübersichtlich oder einfach nur keine eigenen Gestaltungsmöglichkeiten.

 

Dann stießen wir auf Shirttuning und der erste gute Eindruck täuschte nicht. Das Hauptaugenmerk liegt auf Oberbekleidung, sprich Shirts, Hoodies oder Tanktops. Es gibt Katergorien Männer, Frauen und Kinder, Eine kleinere Kategorie umfasst auch Fotogeschenke und Assecoires.

 

Wir haben uns für Shirts entschieden. Nachdem wir ein Modell gewählt haben, geht es im nächsten Schritt an die Gestaltung. Du kannst natürlich aus Vorlagen wählen. Wir möchten natürlich unser Logo auf dem Shirt haben. Das Bild kannst du hochladen und in einer Detailansicht prüfen, wie es auf dem Shirt aussehen wird. Dies ist vor allem bei farbigen Logos wichtig. Wir hatten nämlich erst ein ein sehr helles graues Shirt gedacht, diese Idee aber dank der Vorschau schnell wieder verworfen.

Step 1: Logo hochladen

Unser Logo hebt sich auf dem dunklen Untergrund gut ab.

Step 2: Logo positionieren

Die Qualität des Drucks ist nicht 100% optimal (durch das gelbe Symbol zu erkennen). Dafür ist das Logo in einer zu geringen Ausflösung und muss kleiner dargestellt werden


Step 3: individualisieren

Im letzten Schritt kann man das Shirt mit Texten und Bildern indiviualisieren. Deiner Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Die Bedienung des Konfigurators ist selbsterklärend.



So sieht das Ergebnis aus

Wir haben folgende Shirts bestellt:

  • Shirt No. 1: Damen T-Shirt Megan V-Neck in schwarz, aus 100% gekämmter Baumwolle, V-Ausschnitt, Grundpreis á 10,90 € (ohne Druck)
  • Shirt No. 2: T-Shirt Männer Premium in navy-blau aus 100 % gekämmter Baumwolle, Gewicht: 180 g/m², Rundhalsausschnitt, Grundpreis 10,90 € (ohne Druck)
  • Shirt No. 3: Damen T-Shirt Aktionsshirt in weiß, aus 100% gekämmter Baumwolle, Fairwear ®, Gewicht 180 g/m², Rundhalsausschnitt, Grundpreis 2,90 € (ohne Druck)

Shirt No. 1

hikelust shirttuning
hikelust shirttuning

Shirt No. 2

hikelust shirttuning
hikelust shirttunig

Shirt No. 3

hikelust shirttuning

Fazit

Von der schnellen Lieferzeit waren wir echt begeistert. Ein dicker Pluspunkt dafür.

Die Bearbeitung in dem Online-Konfigurator war super-easy. Die Bedienung ist intuitiv und sehr übersichtlich.

Kleiner Abzug in der B-Note:

auf dem Ärmel kann man leider noch die quadratische Druckvorlage sehen. Wir sind gespannt, wie das nach der 1. Waschung aussieht.

 

Wir würden gern noch weitere Produkte bei Shirttuning testen. Wir haben da schon was im Auge, was wir uns beim nächsten Mal genauer ansehen.

Der Druck unseres Logo kommt echt gut rüber.


Beitrag teilen



Das könnte dich auch interessieren ...



Kommentar schreiben

Kommentare: 0