Meile um Meile

Mai 2015

Im Jahr 2015 haben wir ebenfalls das Glück, dass wir zwei Reisen in den Südwesten unternehmen konnten. Ziele gab es genug, die to-do-Liste war nach den letzten Urlauben eher länger als kürzer geworden. Im Mai konnten wir vier Wochen am Stück die Freiheitsgefühle der USA genießen.

Wetterchaos und Notaufnahme

Wir beginnen unsere Reise im Mai  in Phoenix und verbringen dort zum Ankommen 1 1/2 Tage, bevor wir uns auf einen südlichen Abstecher nach Tucson machen. Hunderte, Tausende an riesigen und stacheligen Kakteen ziehen an unseren Augen vorbei.
Es geht anschließend wieder nach Norden -nach Sedona. Wir vertreiben den restlichen Jetlag mit einer Wanderung nach der nächsten und zwingen unseren SUV jede noch so enge Dirtroad hinauf.
Wir finden uns am Grand Canyon wieder - im Schnee. Die Temperaturen spielen verrückt und wir finden das gar nicht lustig. Im Sommerurlaub wollen wir Sommer - keinen Schnee. Also wird kurzer Hand die Route etwas umgeschmissen. Eigentlich stand Escalante auf dem Programm, aber die Wettervorhersagen waren alles andere als positiv. Ähnliches hatten wir bereits 2013 erlebt und waren nicht scharf auf eine Wiederholung.
Unser liebstes Outfit - Wanderklamotten
Unser liebstes Outfit - Wanderklamotten
Death Valley
Death Valley

Der nächste Stopp ist also Kanab. Endlich wieder trockener Wüstensand unter den Stiefeln und an die 35 Grad -herrlich! Da waren wir wohl etwas übermütig -einen kurzen Krankenhausaufenthalt später habe auch ich mal wieder gelernt, was mit Don´t die out there gemeint ist. Also lassen wir es lieber ruhig angehen: Grillen in der Natur und der Sonne beim Untergehen in der Wüste zu schauen.

In Vegas genießen wir das Valley of Fire und den Lake Mead, gehen Minigolf spielen, mieten uns ein Boot, schauen uns antike Leuchtreklame an und wandern im Red Rock State Park. Achja, da war ja noch was, der Strip!

Unser Trip geht wieder gen Einsamkeit durch das Death Valley. Wir haben unser SUV die letzten Tage geschont, im Titus Canyon muss er wieder schuften. Alabama Hills und der Joshua Tree Nationalpark verzaubern uns - wir sind wieder voll in unserem Element.

In San Diego endet unsere Reise - gefühlt wie immer viel zu schnell!


Fakten

Länge: 25 Tage

Strecke: 2.500 km

Staaten: CA, NV, AZ, UT

Unsere Route im Überblick

Die Route findest du hier digital.



Übernachtungen

  • Phoenix - Red Roof Inn, Phoenix West (2)
  • Tucson - Radisson Hotel Phoenix North (2)
  • Tusayan - Red Lion Inn (1)
  • Sedona - Days Inn Kokopelli (3)
  • Williams . Days Inn (1)
  • Kanab - Holiday Inn Express (3)
  • Las Vegas - Tuscany & Suites (6)
  • Ridgecrest - Quality Inn China Lake (1)
  • Indio - Best Western Date TreeLone Pine (1)
  • San Diego - Best Western Island Palms auf Shelter Island (5)


Das haben wir gemacht

  • Phoenix - Dobbins Lookout
  • Tucson - Saguaro Nationalpark
  • Sedona - Oak Creek, Fay Canyon
  • Tusayan - Grand Canyon
  • Kanab - Horseshoe Bend, Wave Lotterie, Cottonwood Canyon Road, Yellow Rock, Coral Pink Sand Dunes
  • Las Vegas: Valley of Fire SP, Owl Canyon, Lake Mead, Shopping, Mini-Golf spielen, Red Rock NRA, Neon Museum, Nightlife  
  • Ridgecrest - Death Valley, Titus Canyon, Bad water
  • Lone Pine: Alabama Hills (Miss Alabama inkl.)
  • Palm Springs: Joshua Tree Nationalpark
  • San Diego: Cabrillo NM, Beaches, La Jolla, Shopping 


Hier geht es zum zweiten Roadtrip 2015.


Beitrag teilen



Kommentar schreiben

Kommentare: 0