Sonnenstunden im Herbst

Nov 2016

Kurz nach unserer Rückkehr im Juni, kribbelten schon bald unsere Wanderfüßen, die inzwischen wieder unter dem Schreibtisch im Büro steckten. Wir sehnten uns nach Wüste, Sonne und der weiten Landschaft. “Ach, was soll´s! Lass uns einfach buchen”, dachten wir uns.
Aufgrund der günstigen Flugpreise haben wir uns für Los Angeles als Start- und Endpunkt entschieden. Weswegen wir zu Beginn und am Ende leider je einen Fahrtag opfern mussten. Da wir nicht abschätzen konnten, wie zu diesem Zeitpunkt das Wetter in Utah sein würde, haben wir uns für die sichere Variante entschieden und in dieser Gegend nur ein paar Tage eingeplant. Auf Phoenix, Las Vegas und Palm Springs war Verlass - es fühlte sich an wie Sommer! Sedona und Kanab waren schon deutlich kühler, aber die dicken Jacken konnten wir trotzdem getrost im Koffer lassen.
In Sedona haben wir das nachgeholt, was wir im Mai nicht geschafft haben und es in vollen Zügen genossen und diese magische Natur in uns eingesogen. In Kanab trafen wir Freunde wieder und knuddelten mit Eseln. Wir ließen die Seele baumeln und freuten uns, mal nicht den ganzen Tag einen Punkt nach dem anderen “abarbeiten” zu müssen. In Vegas wurde ich leider etwas krank und verbrachte mehr Zeit mit Hühnersuppe als mit Cocktails. Auch das geht in Vegas!
Palm Springs hielt mit der Unterkunft ein wirklich noble Überraschung für uns bereit. Wir fühlten uns in staubigen Wanderkleidung zuerst recht überfordert in der Villa, in der wir im Türrahmen standen. Den Urlaub haben wir am Strand in Carlsbad  ausklingen lassen, das hatten wir schon ein paar Jahre lang nicht mehr gemacht. Und wie hat es uns gefehlt, barfuss am Meer entlang zu laufen!

Fakten

Länge: 17 Tage

Strecke: 2.100 km

Staaten: CA, NV, AZ, UT

 

Unsere Route im Überblick

Unsere Route findest du hier digital



Übernachtungen

  • Los Angeles - Holiday Inn (1)
  • Phoenix - Hilton Garden Inn Phoenix North (1)
  • Sedona - AirBnB (4)
  • Kanab - AirBnB (3)
  • Las Vegas - AirBnB (4)
  • Palm Springs - AirBnB (3)
  • San Clemente - Holiday Inn (1)


Das haben wir gemacht

  • Phoenix: Dobbins Lookout
  • Sedona: Secret Slickrock, Scheuermann Mountain, Oak Creek
  • Kanab: Zion Nationalpark, The Sandy Cave
  • Las Vegas: Valley of Fire SP, Owl Canyon, Lake Mead, The Strip, Shopping
  • Palm Springs: Joshua Tree NP, Palm Oasis
  • San Clemente: Beach days


So schön es ist, bei miesem Wetter im November dem grauen Alltag zu entfliehen - das Wiederkommen ist umso grausamer. Mit 20 Grad Temperaturunterschied hatten wir (neben dem Jetlag) erst einmal ganz schön zu kämpfen.
Und kaum eine Woche zu Hause, waren wir mit den Gedanken schon bei der nächsten Reise in 2017... stay tuned!

Zum ersten Roadtrip 2016 geht es hier.


Beitrag teilen



Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Silke (Samstag, 17 Dezember 2016 21:42)

    Hey, ich hab mir gleich mal das Airbnb in Palm Springs notiert, das sieht ja nett aus :-)
    Und macht weiter so mit Eurer Seite, das sieht super aus!

  • #2

    Jan (Samstag, 17 Dezember 2016 21:43)

    Liebe Silke, vielen Dank! Ja, das AirBnB in Palm Springs war wirklich genial....wir hätten es nicht besser treffen können. Nette Hosts, tolles Haus, prima Lage - was will man mehr. :)