Top 5 Roadtrip-Glücksgefühle

Nur noch ein paar Wochen verbleiben noch bis zu unserem nächsten Roadtrip Ende April. Die Route steht, der Flug, Mietwagen und Unterkünfte sind gebucht. Eigentlich kann es sofort losgehen.

 

Auf den letzten beiden Reisen hast du uns bereits begleitet. Wir haben geschrieben und gevloggt. Jetzt ist deine Meinung gefragt: was willst du von unserer Reise sehen? Wie sollen wir berichten?

 


#1 Der warme Fön

Dein Flieger ist gerade gelandet, du hast deinen Koffer vom Band gezogen und steuerst zielsicher den Ausgang des Terminals an. Bist du im Südwesten der USA gelandet, weißt du genau, was dich in wenigen Schritten erwartet. Genau, es ist diese warme Wand, sobald sich die elektronischen Schiebetüren öffnen. Dann stehst du in langer Jeans am Terminal zum Mietwagenshuttle und deine Körpertemperatur steigt.

 

Eine kleine Windböe... herrlich, ein warmer Fön umgibt dich. Willkommen im Südwesten!



#2 Einkaufserlebnis

Die ersten Einkäufe zu tätigen gehört bei uns immer zu den absoluten Highlights. Breite Gänge, riesige Auswahl und endlich die Sachen, von denen man das ganze Jahr über geträumt hat. In unserem Fall frischgepresster Saft und die Hülle und Fülle des Auswahl der Frischetheke bei Whole Foods.

 

Wenn sich dein Einkaufswagen langsam mit den ersten Essentials füllt, weißt du, es geht los. Der Roadtrip beginnt, die Abenteuer warten auf dich.



#3 Wüstensand an den Wanderschuhen

Roter Wüstensand und Wanderschuhe gehören einfach zusammen
Roter Wüstensand und Wanderschuhe gehören einfach zusammen

Eines der absoluten Glücksgefühle ist es wohl, wenn wir die ersten Stunden nach der Ankunft in der Stadt „überstanden“ haben. Wenn es nach einer Autofahrt raus aus der Stadt geht, sich die Landschaft langsam in eine Dürre verwandelt und sich der Sand verfärbt. Nur noch ein paar Minuten, dann wird endlich wieder der rote Wüstensand die Wanderschuhe säumen.

Und dann dauert es auch gar nicht lange, bis einiges von diesem Sand in deine Schuhe rieselt. Auch deine Socken werden an dem Sand nicht vorbeikommen und sich rot verfärben.

#4 Ein Wiedersehen

In einiger Entfernung ist das Auto schon zu sehen
In einiger Entfernung ist das Auto schon zu sehen

Auf dem Rückweg eines jeden Hikes, ist dieser Moment einfach unbezahlbar. Du bist erschöpft, du bist erhitzt, du hast Durst. Wie lange denn noch? Müsste der Mietwagen hier nicht schon irgendwo stehen? Und dann biegst du um die letzte Kurze oder erreichst eine Bergkuppe und siehst es, das Auto. Erleichterung, Glück, Stolz – wieder ein Hike geschafft! Was für ein Gefühl das ist, kannst du bestimmt nachvollziehen.

Getoppt wird das ganze noch durch eine kalte Cola, die du dir dann aus der Kühlbox ziehst und mit geöffneter Kofferraumtür im Auto gönnst.



#5 Outdoor-Frühstück

Sedona Arizona
Beste Aussichten in Sedona

Für uns muss ein Frühstück nicht üppig oder opulent sein, für uns darf ein Frühstück aber gern an der frischen Luft sein.

 

Wie könnte der Tag nach einem gelungenen Sonnenaufgang besser starten als mit einem Frühstück mit Aussicht??? Da reicht uns auch ein einfaches Baguette, etwas Obst und ein leckerer Saft. Der atemberaubende Blick, die traumhafte Natur und die stille Einsamkeit geben uns Kraft für den Tag. Diese Momente gehören definitiv zu den schönsten auf einer Reise.



Beitrag teilen



Das könnte dich auch interessieren



Kommentar schreiben

Kommentare: 0