Buchen


Endlich ist es soweit – es ist entschieden! Der nächste Urlaub geht in die USA. Länger schon hast Du es Dir vorgenommen, und nun soll es endlich soweit sein. Auf den großen Moment der Euphorie, die Dir die Entscheidung beschert hat, folgt aber ein kurzer Moment des Zögerns und der Ungewissheit ...

Um was muss ich mich kümmern?

Wie gehe ich am besten vor?

Genau diesen Fragen möchten wir uns in den folgenden Zeilen annehmen. Die Währungspolitik der EU hat für uns als USA-Liebhaber in den vergangenen Jahren wenig Gutes parat gehabt – der Dollar steigt und steigt. Wir möchten uns daher nicht auf die Einhaltung eines bestimmten Budgets fixieren.  Jeder hat seinen eigenen Standard und Vorlieben. Uns geht es da wahrscheinlich genau so wie Dir, mit vollen Händen wollen wir das Geld nicht zum Fenster hinauswerfen.

 

Nach insgesamt über 12 Reisen in die USA stellen wir dir unsere gesammelten Erfahrungen vor. Besonders interessant sind diese sicherlich für USA-Neulinge oder Umsteiger vom Reisebüro- zu Individualreisen.


 

Es geht darum, die wichtigsten Faktoren miteinender in Einklang zu bekommen. Das Herausfinden der besten Kombination kann herausfordernd sein.

 

Keine Sorge, das macht Spaß!

Wer gut plant, kann nachher den maximalen Grad an Freiheit auf der Reise ausschöpfen:



Flug

  • Wir bevorzugen Multistop-Flüge (Gabelflüge), die es uns erlauben, z.B. in Los Angeles zu landen und von Las Vegas zurück zu fliegen.

  • Du solltest darauf achten, dass gerade bei wechselnden Airlines alle Flüge für einen „Leg“ (einen Weg) auf ein Ticket gebucht sind. Sollte nämlich Dein erster Flug Verspätung haben, und der zweite auf einem anderen Ticket stehen, hast Du keinen Anspruch auf Erstattung oder Ersatzbeförderung.

 

  • Nicht alle Flughäfen sind gleich frequentiert und werden von jeder Airline angeflogen. Wenn Du also nicht x-mal umsteigen möchtest, solltest Du schauen, mit welchem Airlineverbund Du am besten abheben kannst (Staralliance, On World, Sky Club, etc.).

 

  • Landest Du für einen Zwischenstopp in die USA (Hinflug) musst Du zwangsläufig Dein Gepäck in Empfang nehmen und wieder aufgeben (nur in Ausnahmesituationen kann das Gepäck bis zum Zielflughafen „durchgecheckt“ werden). Das kostet beim Umsteigen kostbare Zeit. Wir vermeiden also, auf dem Hinweg in den USA umsteigen zu müssen. London, Amsterdam und Paris können hier sinnvolle Alternativen sein. 
  • Große Flughäfen sind in der Regel preiswerter, und werden von mehreren Airlines angeflogen. Hier kannst Du super Flüge und Airlines kombinieren. Aber große Flughäfen sind auch deutlich stressiger (z.B. bei der Ein- / Ausreise, beim Mietwagen-Empfang, etc.).

 

  • Zum Aufspüren guter Flüge gibt es irgendwie keine wirklich komfortable Lösung mehr - es gibt einfach zu viele Vergleichsportale und Suchmaschinen. Für einen ersten Überblick bevorzuge ich die Seite Kayak, die meines Erachtens sehr übersichtlich aufgebaut ist und gute Filteroptionen zulässt.

  • Versucht, über die Airline direkt zu buchen. Müsst ihr doch einmal umbuchen oder habt weiteren Klärungsbedarf, sind die Airlines deutlich kulanter sind, wenn die Flüge direkt bei ihnen gebucht sind.  

 

Sitzt du lieber am Gang oder am Fenster?
Sitzt du lieber am Gang oder am Fenster?


Kombi Flug + Mietwagen

Du fragst Dich vielleicht, "Was hat der Flug mit dem Mietwagen zu tun?".

Leider gehts hier ums Geld... Fast alle Autovermieter erheben Einweggebühren, wenn Du Deinen Mietwagen nicht dort wieder abgibst, wo Du ihn empfangen hast. Diese können schnell ein großes Loch in die Reisekasse reißen. Als Einwegmiete zwischen Atlanta und Orlando habe ich einmal gut 250 USD bezahlt. Diese Gebühr ist abhängig von der Entfernung zwischen Anmiete- und Abgabestation.


Einige Vermieter machen Ausnahmen, z.B. innerhalb eines bestimmten US-Bundesstaates oder zwischen bestimmten Staaten (bei vielen z.B. zwischen CA, AZ und NV). Durch emsiges Vergleichen lassen sich auch Angebote finden, bei denen der Vermieter ganz auf diese Gebühr verzichtet. Dies kann auch abhängig sein, von der Dauer der Anmietung und der Fahrzeugklasse. 


Mietwagen

Pro Tipp:

Das Vergleichsportal billiger-mietwagen.de :

  • Gute Vergleichsmöglichkeiten
  • Bei Fragen kompetente Ansprechpartner am Telefon
  • Du kannst bis 24h vor Mietbeginn Deine Buchung kostenfrei stornieren (z.B. wenn Du noch ein billigeres Angebot gefunden hast oder der Dollarkurs sich zu Deinen Gunsten verändert hat). 

 


Fordert vor Ort ein, was ihr gebucht habt - auch wenn man euch etwas anderes erzählt. Autovermietungen im Nachhinein in Regress zu nehmen, ist eine schwierige Angelegenheit.

 

Wir buchen den Mietwagen inklusive Reifen- und Glasversicherung... eine Frontscheibe von einem Chevy Tahoe kann nämlich sonst teuer werden.


Zurück zum Kapitel Überlegen

Weiter zum Kapitel Planen

Weiter zum Kapitel Reisen



Das könnte dich auch interessieren...

(Per Klick aufs Bild geht´s zur Kategorie)

Rund ums Hiken

Wir zeigen dir unsere Lieblingshikes aus dem Südwesten und schreiben darüber, worauf du auf jeden Fall achten solltest.

Rund um Roadtrips

Unsere Routen durch den Südwesten. Lass dich für deine Planung durch unsere Routen inspirieren. 

Rund ums Reisen

Wir schreiben von den Erlebnissen unserer Reisen: Reifenpannen, Hotel- und AirBnB-Erfahrungen, Planänderungen.

Rund um Fotos

Wir lieben das Fotografieren. Schau dir unsere Bildergalerie an und

lass dich inspirieren. 

Rund ums Equipment

Wir zeigen dir, womit wir fotografieren und filmen, was in unserem Wanderrucksack steckt und welche Reiseführer wir nutzen.

Rund um Videos

Seit kurzem nehmen wir auch Videos und Zeitrafferaufnahmen mit der SLR und GoPro auf. Schau dir unsere Videos an.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0