Planen


Wenn Du es bis hierher geschafft hast, hast Du eigentlich den schwierigesten Teil hinter Dir. Bei der Feinplanung geht es „nur noch“ darum, dass Du Deine Must-Sees möglichst klug zu einer Route arrangierst.

 

Mit der Buchung von Flug und Mietwagen hast du die ersten wichtigen Schritte deiner Reise getan. Der Start- und Endzeitpunkt und Ort stehen fest. Das ist wichtig für deine Routenplanung. In diesem Schritt geht es darum, deine Route zu erarbeiten. Dies hängt eng mit der Buchung der Unterkünfte zusammen, die du anschließend buchst.

Hast du dir zu Anfang eine Liste mit Dingen gemacht, die du sehen möchtest? Wir brauchen sie in diesem Schritt. Ordne diese Liste zuerst nach Bundesstaaten und dann nach Region. Dann hast du einen besseren Überblick, welche Sehenswürdigkeiten nah bei einander liegen und welcher Ort eventuelle eher separat gelegen ist. 


Wir erarbeiten unsere Route mit Excel.

Dazu gehen wir so vor:

  • Zeitraum eintragen
  • Start- und Endort eintragen
  • Trage nach und nach die Orte und Sehenswürdigkeiten in die Liste ein. Vermerke dir, wo du übernachten würdest.
  • Berechne die Kilometer zwischen den Sehenswürdigkeiten und überlege dir, wieviele Kilometer du pro Tag fahren kannst/möchtest. Vermerke die Kilometeranzahl in der List.

So hast du erst einmal einen groben Rahmen, mit dem du arbeiten kannst. 

 

Fange rechtzeitig mit der Buchung der Unterkünfte an. Gerade in Ferienzeiten oder im Herbst oder Frühjahr, wenn viel gewandert wird, kann es voll im Südwesten voll werden. In manchen Orten sind die guten und preiswerten Unterkünfte rar.


Beispielrouten

Wir zeigen dir zwei Beispielrouten, die für dich während deines ersten USA-Südwest-Urlaubs in Fragen kommen können.

 

Wir sind diese Strecken selbst schon gefahren - und fahren sie auch heute noch in unterschiedlichsten Varianten. So manchen Highway oder Interstate haben wir schon ein paar Mal gesehen.




Route 1 - Wilder Westen



Hin- und Rückflug Las Vegas

Zeitbedarf ca. 2 Wochen - ca. 1.400 km

  • Las Vegas - erkunde den Strip und schaue dir die Casinos an. Mache einen Abstecher in das Valley of Fire und erhole dich am Lake Mead. Trinke eine eiskalte Frozen Margarita und zocke (in Maßen!) an einer Slotmachine.
  • Fahre über die Route 66 nach Sedona. Genieße von der Devils Bridge den Ausblick auf die feuerroten Felsen und lasse deine Seele am Oak Creek baumeln.
  • Lass dich von dem Naturwunder Grand Canyon beeindrucken. Fahre durch den Nationalpark und halte an den Aussichtspunkten an.
  • Fühle dich wie im Western am Monument Valley.
  • Schaue in der Nähe von Page auf den Colorado River am Horseshoe Bend hinab. Staune über den Lake Powell und die roten Felsen.
  • Von Kanab aus kannst du einen Tagesausflug in den Bryce Canyon Nationalpark machen und dort das Panorama über hunderte Hoodoos genießen. Genieße den Sonnenuntergang an den Coral Pink Sand Dunes.
  • In Springdale bist du nah genug am Zion Nationalpark, dass du schon früh morgens in deinen Wanderstiefel den Ausblick vom Observation Point oder Angels Landing genießen kannst - je nachdem wie schwindelfrei du bist.
  • Fahre wieder nach Las Vegas zurück und gönne dir einen ausgiebigen Shoppingtag in einer der Malls.


Route 2 - Wüste + Meer


Hin- und Rückflug Los Angeles

Zeitbedarf ca. 3 Wochen - ca. 2.300 km

  • San Francisco: Fahre mit dem Rad über die Golden Gate Bridge und schau hinter die Kulissen von Alcatraz. Fotografiere die Cable Cars, esse etwas am Fishermans Wharf und schaue dir die Seelöwen am Pier 39 an.
  • Point Reyes National Seashore: Verlasse SanFran am frühen Morgen und fahre nach Point Reyes und lasse Dir den Wind und die salzige Gischt um die Nase wehen. Mache Dich gegen Mittag auf den Weg nach Monterey. Halte kurz in Santa Cruz. Der Unterschied zwischen rauher Küste am Morgen und dem Surfer's Beach am Nachmittag wird dich umhauen.
  • Fahre von Monterrey über den Highway 1 nach LA. Genieße das tolle Panorama aus dem Auto und halte immer mal wieder an. Besonderen Augenmerk verdienen hierbei Der Monterey Halbinsel und Big Sur. Lasse Deinen Tag in Los Angeles mit einem Blick über die Stadt vom Griffith Observatory ausklingen.
  • Next Stop: Palm Springs. Entdecke die Tier- und Pflanzenwelt im Joshua Tree NP. Verpasse auf keinen Fall einen Sonnenaufgang in der Einsamkeit des Parks. 
  • Fahre über die Route 66 durch die  Mojave Wüste nach Las Vegas.
  • Genieße in Las Vegas nach der Einöde das Stadtgetümmel und wirf dich in die Menge auf dem Strip. Schau dir die Casinos mit einer Frozen Margarita in der Hand an. Fahre von dort ins Valley of Fire, erlebe einen Vorgeschmack auf die Wüste.
  • Genug von Vegas? Von Kanab aus kannst Du einen Abstecher in den Zion Nationalpark und machen und dort nach Herzenslust wandern.
  • Stehe am Horseshoe Bend am Abgrund und mache einen Abstecher in den Antelope Canyon.
  • Genieße die Natur am Grand Canyon Nationalpark und erlebe das Naturwunder an einem der Aussichtspunkte. Wenn du genug Zeit hast, unternimm dort eine Wanderung.
  • Genieße in Sedona die roten Felsen am Oak Creek und lass dich von der spirituellen Stimmung treiben. Lasse den Tag an einem der zahlreichen Viewpoints nach einem Hike ausklingen.
  • Von Phoenix aus geht es wieder in die Heimat. Eine letzte Möglichkeit, in eine große Shopping-Mall zu besuchen. Genieße den Sonnenuntergang über der Stadt am Dobbins Lookout.

Buchung der Unterkünfte

Wie du unterkommst, ist natürlich dir überlassen. Das hängt auch ganz klar, von deinem Budget und persönlichen Bedürfnissen ab.

 

Obwohl wir zu großen AirBnB-Fans geworden sind, verbringen wir die erste und letzte Nacht gerne in einem Hotel. Einen wirklich handfesten Grund gibt es hierfür nicht. Aber um das Urlaubsfeeling so richtig aufkommen zu lassen, und nach dem langen Flug etwas herunterzukommen, ist uns die Anonymität eines Hotels ganz recht.

AirBnB in Moab
AirBnB in Moab



Hotels

Um ein geeignetes Hotel zu finden, recherchieren wir im Wesentlichen über zwei Suchmaschinen:

  • Trivago für den Preis (+ übersichtliche Ergebnisse,  + gute Filtermöglichkeiten)
  • Tripadvisor für die Qualität (+ viele Fotos von Urlaubern)

Im Einzelnen bedeutet dies, dass wir zuerst bei Trivago nach einem Hotel suchen, das unsere Vorstellungen von Preis, Lage und Qualität grob erfüllt. Dann sehen wir uns bei Tripadvisor die letzten Bewertungen sowie die Bilder der Urlauber an, die dort eingereicht wurden. Die Auswahl der Suchmaschinen ist bei uns erfahrungsbedingt gewachsen.

Jüngste Bewertungen geben Aufschluss über z.B. aktuelle Renovierungsarbeiten oder einen Wechsel im Management.

ProTipp:

Schafft es ein Hotel in die engere Auswahl, greifen wir auf den „Geheimtipp“ zurück, den uns mal ein Hotelier auf einer unsere Reisen gegeben hat: wir buchen das Hotel direkt beim Hotel

 

Das mag angesichts vieler Suchmaschinen und toller Angebote altmodisch klingen, aber das Hotel wird immer günstiger sein. Der Grund hierfür ist so simpel, dass wir von alleine nicht darauf gekommen sind. Bei direkter Buchtung werden für den Hotelier keine Provisionen fällig (an die Suchmaschine, das Reisebüro, etc.).

 

Ist also ein Preis beim Hotel direkt teurer als über ein Buchungsportal, schreiben wir dem Hotel eine Mail und nennen den Preis, den wir über das Portal zahlen würden. Bisher haben wir in 100% der Fälle vom Hotel ein besseres Angebot bekommen. Bucht ihr direkt beim Hotel, könnt ihr im Regelfall die Buchung bis 24h vorher wieder stornieren oder ändern. Bei vielen vermeintlichen Sparangeboten ist das nicht möglich. Sollte der Dollarkurs sich drastisch ändern oder ihr findet doch noch ein besseres Angebot, heißt es vom Hotel „Umbuchen!? No problem!"



AirBnB

In Kanab
In Kanab

Die restlichen Urlaubstage verbringen wir vorzugsweise in AirBnB´s, zumindest wenn wir länger als eine Nacht vor Ort bleiben. Unsere Erfahrungen waren bisher alle durchweg positiv. Wir haben festgestellt, dass wir über AirBnB ein für uns besseres Preis-Leistungsverhältnis bekommen. Entscheide für dich, worauf du Wert legst.

 

Über die Seite AirBnB kannst gute Filterkriterien eingeben und somit nach Preis und Lage die besten Ergebnisse für dich herausfinden.

 

Wie AirBnB genau funktioniert, wird ausführlich auf der Homepage beschrieben. Schau gerne mal hier vorbei.


Buchst Du das erste Mal bei AirBnB und klickst auf diesen Link, bekommen wir beide (also Du und hikelust) jeweils 30€ Reiseguthaben. 


Ist AirBnB auch etwas für dich?

Finde es hier raus!


Empfehlungen für AirBnB´s im Südwesten findest du hier.



Zurück zum Kapitel Überlegen

Zurück zum Kapitel Buchen

Weiter zum Kapitel Reisen



Das könnte dich auch interessieren...

(Per Klick aufs Bild geht´s zur Kategorie)

Rund ums Hiken

Wir zeigen dir unsere Lieblingshikes aus dem Südwesten und schreiben darüber, worauf du auf jeden Fall achten solltest.

Rund um Roadtrips

Unsere Routen durch den Südwesten. Lass dich für deine Planung durch unsere Routen inspirieren. 

Rund ums Reisen

Wir schreiben von den Erlebnissen unserer Reisen: Reifenpannen, Hotel- und AirBnB-Erfahrungen, Planänderungen.

Rund um Fotos

Wir lieben das Fotografieren. Schau dir unsere Bildergalerie an und

lass dich inspirieren. 

Rund ums Equipment

Wir zeigen dir, womit wir fotografieren und filmen, was in unserem Wanderrucksack steckt und welche Reiseführer wir nutzen.

Rund um Videos

Seit kurzem nehmen wir auch Videos und Zeitrafferaufnahmen mit der SLR und GoPro auf. Schau dir unsere Videos an.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0